10.06. - 15.06.2019 Wandern auf dem Martinusweg in Österreich

Logo Via Sancti Martini
Wandergruppe (c) Achim Wicker
Krems (c) pixabay, ArmbrustAnna
Krems (c) pixabay, falco

Reisebeschreibung

Diese Reise wird mit der St. Martinusgemeinschaft durchgeführt.

Im Herbst 2016 wurde die neue europäische Mittelroute des Martinusweges "Via Sancti Martini" von dessen Geburtsort im ungarischen Szombathely zum Bischofssitz im französischen Tours eröffnet. Im Mai 2017 sind Fußpilger in Ungarn gestartet und 2018 in Klosterneuburg bei Wien angekommen. Auch 2019 gibt es wieder die Möglichkeit, vier Tage auf dem europäischen Martinusweg unterwegs zu sein. In Etappen zwischen 15 und 24 Kilometern geht es von Kloster Neuburg teils an der Donau entlang, teils durch Weinberge nach Krems an der Donau. Das Pilgern zu Fuß, alleine oder in der Gruppe, im Gespräch oder in der Stille, immer wieder unterbrochen durch geistliche Impulse prägen die Tage, die eine Wohltat für Körper und Seele sind. Pilgern auf dem Martinusweg kann so zur Spurensuche werden: nach Spuren des Hl. Martin, aber mehr noch nach Spuren Gottes in unserem Leben.

1. Tag: Montag, 10. Juni

Anreise mit dem Bus nach Wien. Zimmerbezug im Don Bosco-Haus. Begrüßung und Abendessen.

2. Tag: Dienstag, 11. Juni

Wanderung Klosterneuburg – Stockerau

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus zum Etappenbeginn. Gottesdienst in der Martinskirche in Klosterneuburg. Besichtigung der Unterkirche St. Martin. Danach pilgern wir auf dem Martinusweg nach Stockerau (ca. 15 km) und besichtigen die Evangelische Kirche (ehemalige Synagoge). Dann Rückfahrt nach Wien, Abendessen in Wien (auf eigene Kosten). Möglichkeit für einen (späten) Abend in der Wiener Innenstadt.

3. Tag: Mittwoch, 12. Juni

Wanderung Stockerau – Königsbrunn

Nach dem Frühstück verlassen wir das Don Bosco-Haus und machen uns auf zur nächsten Etappe. Wir wandern bis Königsbrunn (ca. 23 km). Übernachtung in Gasthöfen in Furth bei Krems.

4. Tag: Donnerstag , 13. Juni

Wanderung Königsbrunn – Etsdorf am Kamp

Nach dem Frühstück machen wir uns an die nächste Etappe, die wieder ca. 23 km lang sein wird. Danach Rückfahrt zu den Gasthöfen, dort Abendessen.

5. Tag: Freitag, 14. Juni

Wanderung Etsdorf am Kamp – Krems an der Donau

(ca. 15 km). Am Ende der Wanderung Abschlussmesse in der Kirche St. Veit mit Besichtigung des „Doms der Wachau“. Gemeinsames Abendessen (auf eigene Kosten).

6. Tag: Samstag, 15. Juni

Nach dem Frühstück machen wir uns auf dem Heimweg.

Unterkunft, Leistungen und Preise

Unsere Leistungen für Sie:

-  Fahrt im komfortablen Fernreisebus für die An-und Rückreise sowie die jeweiligen Transfers zu den Wanderetappen

-  5 Übernachtungen mit 3x Halbpension im Don Bosco-Haus in Wien bzw. Gasthöfen in Furth bei Krems

-  Picknick vom 2.-5. Tag

-  Programm wie beschrieben

-  Trinkgelder

Einzelzimmer sind bei dieser Reise nur im Don-Bosco-Haus in Wien (2 Nächte) verfügbar. Zuschlag dafür 20,- €.

Gruppengröße mindestens 20, maximal 25 Personen.

Preis:

  • pro Person im DZ:595,00 Euro
  • EZ-Zuschlag:20,00 Euro
 

Verbindliche Anmeldung

Wandern auf dem Martinusweg in Österreich, 10.06. - 15.06.2019

Bemerkungen

Angaben zur Person

[+]Weitere Mitreisende

Ich/wir stimme(n) zu, dass die Diözesanpilgerstelle meine/unsere personenbezogenen Daten wie in der Datenschutz-Erklärung beschrieben für Folgendes verwenden darf (bitte ankreuzen):

Auf unseren Wallfahrten werden gelegentlich Fotos gemacht, die dann in unserem Pilgerkatalog oder auf unserer Homepage verwendet werden. Es könnte sein, dass Sie als Teilnehmer einer Wallfahrt darauf zu sehen sind. Wir achten darauf, dass Sie nicht prominent im Vordergrund zu sehen sind (außer mit ausdrücklicher Genehmigung).

Pilger- /Reiseleitung

Pfarrer Gerhard Bundschuh (c) privat
Achim Wicker (c) privat

Pfarrer Gerhard Bundschuh ist seit 40 Jahren als Priester im Dienst der Diözese Rottenburg-Stuttgart, seit 2006 Pfarrer  in der Seelsorgeeinheit 14 Dietenheim –Illerrieden mit der Pfarrkirche St. Martinus in Dietenheim. Schon viele Pilgerfahrten mit Gruppen und  Gemeinden hat er unternommen, um auf den Spuren Jesu oder von Heiligen zu wandeln. Zum Geburtsort des Hl. Martin, Szombathely, oder auch zu seiner Bischofstadt und dem Grab nach Tours führten die großen Martinuswallfahrten der Diözese, die er miterleben konnte. Seit März 2018 ist er geistlicher Beirat der Martinusgemeinschaft und freut sich, auch an der 3. Martinuswallfahrt teilnehmen zu können.

 

Achim Wicker, Balingen, ist seit 2013 Geschäftsführer der St. Martinusgemeinschaft. Er hat die europäische Mittelroute des Martinusweges wesentlich mit entwickelt. Der begeisterte Wanderer und Pilger begleitet Gruppen, die zu Fuß auf dem Martinusweg "Via Sancti Martini" unterwegs sind. In diesem Jahr führt die Pilgerreise in vier Etappen von Klosterneuburg nach Krems in Österreich.

 

 

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte

getragen von

Unsere Erreichbarkeit

Sie erreichen uns telefonisch von Montag-Freitag von 07.30 bis mindestens 14.30 Uhr.

Wir über uns

Hier erfahren Sie mehr über uns.

Ansprechpartnerinnen

Ursula Binder (c) Wilk
Eva Steib (c) privat
Carolina Gennaro (c) privat

Wir sind für Sie da:

Ursula Binder

Eva Steib

Carolina Gennaro

Tel: 0711/2633 - 1233 oder - 1234
Fax: 0711/2633 - 1232

Diözesanpilgerstelle

Strombergstr. 11

70188 Stuttgart

pilgerstelle.do-not-spam-me@caritas-dicvrs.de