01.10. - 06.10.2016 Auf den Spuren von Sankt Martin nach Szombathely (Ungarn)

Ungarn, Szombathély (c) Fotolia, Gerhard Fuersatz
(c) Fotolia. Yingko
Ungarische Folklore (c) Andrzej Estko
Ungarn, Kirche in Jak (c) Andrzej Estko

Reisebeschreibung

Seit Jahrhunderten haben alte Wallfahrts- und Pilgerwege die Länder Europas miteinander verbunden, und seit 2005 gehört der Martinusweg als „Via Sancti Martini“, den Geburtsort Szombathely mit Tours, der Grablege des Heiligen, verbindend, zu den europäischen Kulturwegen. Der heilige Martin wird zu Recht als „europäischer Heiliger“ gesehen.

„Leben teilen – Gott begegnen“, zu beidem lädt der heilige Martin als Symbolgestalt des Teilens und des christlichen Glaubens ein. Die Wallfahrt nach Szombathely nimmt spirituell seine Spuren auf.

 

1. Tag, Samstag, 01.Oktober

07.00 h Abfahrt in Stuttgart. Gegen 18.00 h Ankunft Eisenstadt, Hotelbezug für 1 Nacht, Abendessen. Gelegenheit zum Spaziergang durch die schöne barocke Stadt – mit Schloss Esterhazy und Haydnkirche.

 

2. Tag, Sonntag, 02.Oktober

Heute nehmen wir am großen Pontifikalgottesdienst im Dom mit Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics und Weihbischof Dr. Johannes Kreidler teil.

Danach fahren wir nach Ungarn. In Györ haben Sie Zeit für eine Mittagspause zur freien Verfügung. Anschließend fahren wir auf den Martinsberg nach Pannonhalma. Dort Begrüßung durch den Wallfahrtspater und Andacht. Weiter nach Bük (Kurort) zu unserem Hotel. Abendessen. – Gelegenheit zum Besuch des hoteleigenen Schwimmbades. Zimmerbezug für 3 Nächte.

 

3. Tag, Montag, 03.Oktober

Heute Morgen gibt es die Möglichkeit an einem gemeinsamen Pilgerweg auf dem Martinsweg nach Szombathely teilzunehmen, ca.10-12 km (leicht, ebene Wege) bzw. für Pilger, die nicht gut zu Fuß sind, gibt es ein alternatives Programm (es ist ein Besuch u.a. in Köszeg mit der wunderschönen Kirche im Nazarener Stil). Am späten Vormittag Ankunft in der Martinskirche – Begrüßung durch Pfr. Janos Schauermann und Gottesdienst. Anschließend Gelegenheit zu einer Tasse Kaffee und zu Martinsgebäck im Pfarrgarten.

Die Mittagspause ist zur freien Verfügung

Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit zu einem geführten Stadtrundgang. Am frühen Abend ist ein Konzert der Philharmonie der Nationen mit Justus Frantz anlässlich des Martinsjahres in der Kathedrale geplant.

Anschließend Fahrt zum Hotel und Abendessen.

 

4. Tag, Dienstag, 04.Oktober

Abfahrt zur romanischen Kirche nach Jàk und zum Freilichtmuseum in Szombathely .Mittagspause gemeinsam im Restaurant in Szombathely. Am Nachmittag Pontifikalgottesdienst in der Kathedrale mit Diözesanbischof Andràs Veres und Weihbischof Dr. J. Kreidler. Danach Fahrt zum Hotel und Abendessen.

 

5. Tag, Mittwoch, 05.Oktober

Abfahrt v. Bük nach Mariazell, Hotelbezug für eine Nacht und Mittagspause zur freien Verfügung. Am Nachmittag Gottesdienst am Gnadenaltar, anschließend Angebot zu einem gemeinsamen Gang auf dem Rosenkranzweg nach San Sebastian.

Abendessen in den Hotels

 

6. Tag, Donnerstag, 06.Oktober

Auf dem Heimweg machen wir Station im Kloster Neustift in Ortenburg bei Vilshofen. Dort feiern wir gemeinsam unseren Abschlussgottesdienst. Die Rückkehr in Stuttgart ist gegen 19.30 h geplant.

Unterkunft, Leistungen und Preise

Unsere Leistungen

- Fahrt im komfortablen Fernreisebus

- 1 Übernachtung im Hotel in Eisenstadt

- 3 Übernachtungen in Bük bei Szombathely

- 1 Übernachtung in Mariazell

- gemeinsames Mittagessen in Szombathely am 04.10.

- Führungen und Eintritte lt. Programm

- geistliche und technische Begleitung in jedem Bus

- Pilgerbuch und Pilgerschal

- Krankenschwester für Notfälle

 

Kinder bis 17 Jahre: 325,- €

Sozialhilfe- und Hartz IV-Empfänger: 325,- €

Preis:

  • pro Person im DZ:650,00 Euro
  • EZ-Zuschlag:150,00 Euro
 

Pilger- /Reiseleitung

Weihbischof Dr. Kreidler, Rottenburg

Geistliche Gesamtleitung: Weihbischof Dr. Johannes Kreidler, Rottenburg

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte

Es sind folgende Abfahrtsorte in unserer Diözese vorgesehen:  Stuttgart  – Plochingen - Ulm-Ost (Seligweiler)

Weitere Orte könnten sich je nach Bedarf ergeben.

 

Anmeldeschluss: 31.05.2016

getragen von

Wir über uns

Hier erfahren Sie mehr über uns.

Bericht von der "Politischen Pilgerfahrt" nach Israel 07.-14.02.2017

Klicken Sie hier, um den Bericht zu sehen.

Ansprechpartnerinnen

Ursula Binder (c) Wilk
Eva Steib (c) privat
Carolina Gennaro (c) privat