15.09. - 21.09.2020
Assisi "spezial"

Reisebeschreibung

  • Eine äußere und eine innere Reise.
  • Mit Leib und Seele sich spüren.
  • Menschwerdung konkret

Bei dieser Reise werden zum ersten Mal auch Elemente von Qi Gong in unseren Programmablauf einfließen.

1.Tag: Dienstag, 15.September - AUFBRECHEN

Gegen 9.00h Abfahrt in Stuttgart - Bad Cannstatt, Fahrt nach Kloster Reute (bei Bad Waldsee). Wir starten in Kloster Reute mit einem gemeinsamen Mittagessen im Kloster. Danach Zimmer verteilen und Treffen zu einer Vorstellungsrunde. Übersicht über die Reise. Danach gibt es Kaffee und Kuchen. Anschließend treffen wir uns im Garten des Klosters wo wir durch Sr. Birgit etwas über den Kräutergarten Gottes erfahren werden. Abendessen im Kloster und danach ist noch Gelegenheit das Labyrinth zu begehen.

2. Tag: Mittwoch, 16.September -  AUF DEM WEG

Nach einem kleinen Stehkaffee fahren wir früh los in Richtung Assisi. Unterwegs gibt es ein gemeinsames Frühstücks-Picknick. Fahrt über die Alpen, durch die Po-Ebene geht es nach Umbrien, wo wir am Abend in unserer Pilgerunterkunft Villa Santa Tecla, etwas außerhalb von Assisi ankommen werden. Zimmerbezug (für 4 Nächte) und Abendessen.

3. Tag: Donnerstag, 17.September - VERWURZELT SEIN

Heute sind wir in der Oberstadt von Assisi unterwegs. Wir besuchen den Marktplatz, Das Elternhaus von Fanziskus und weitere Stationen seines Lebens in Assisi. Besuch in der Kirche Santa Chiara. Mittagspause für Sie zu freien Verfügung; es besteht die Möglichkeit die Burg (Rocca) von Assisi zu erklimmen. Am Nachmittag werden wir gemeinsam die kleine wichtige Kirche San Damiano besuchen. Abendessen in unserer Unterkunft.

4. Tag, Freitag, 18.September -  MENSCHWERDUNG

Im Spoleto-Tal hörte Franziskus im Traum eine Stimme, die sein ganzes Leben künftig auf den Kopf stellen sollte. Wir fahren zum „heiligen Wald“ des  Monte Luco mit seinen immergrünen Steineichen. Auf dem Berg befindet sich eine heutige Einsiedelei der Franziskaner. Am Nachmittag sind wir in Greccio. In dem wunderschön gelegenen Kloster stellte Franziskus eine lebende Weihnachtskrippe nach, um der Bevölkerung die Geschichte zu veranschaulichen.

5. Tag: Samstag, 19.September - DEM LEBEN TRAUEN

Den Vormittag verbringen wir in der großen Basilika Santa Maria degli Angeli, mit der kleinen Portiunkula-Kapelle. Die Mittagspause können Sie entweder in der Oberstadt in Assisi verbringen oder es gibt die Möglichkeit in unserer Unterkunft, die ganz in der Nähe dort ist, die Pause zu verbringen (Mittagessen dort gegen Aufpreis, zahlbar vor Ort). Den Nachmittag widmen wir der Basilika San Francesco und dem Grab von San Francesco und den wunderbaren Fresken von Giotto.

6. Tag: Sonntag, 20.September - HERZHAFT GLAUBEN

Wir machen uns langsam auf den Heimweg und besuchen heute das Kloster in La Verna, in dem Franziskus seine Wundmal erhielt. Wir nehmen an einem Gottesdienst in La Verna teil und werden zusammen im Kloster ein Mittagessen einnehmen. Danach geht es weiter nach Padua. Dort sehen wir die Basilika San Antonio mit dem Grab des Hl. Antonius. Dort übernachten wir in der Pilgerherberge direkt neben der Basilika.

7. Tag: Montag, 21.September -  RÜCKKEHR

Heute treten wir die Heimreise an. Fahrt nach Stuttgart, Ankunft in Stuttgart gegen 20.00/ 21.00h je nach Verkehr.

Information zu Qi Gong:

Qi Gong ist ein Oberbegriff für eine Vielfalt von meditativen Bewegungsübungen und Bewegungsbildern, die Gesundheit und Wohlergehen fördern. Qi Gong stammt aus China, ist Jahrtausende alt, multifunktional in seiner Wirkung und bedeutet soviel wie "Übungen zur Aktivierung der Lebenskraft". Es fördert die Beweglichkeit, ein gesundes Atmen, die Durchlässigkeit und eine gesunde Körperhaltung. Darüber hinaus führt Qi Gong zu innerer Ruhe und Gelassenheit, die sinnliche Wahrnehmung wird gestärkt.

Auf dieser Pilgerfahrt nach Assisi werden wir uns jeden Tag Zeit nehmen, Qi Gong auszuführen. Wir lernen eine Bewegungssequenz, die auch über die Reise hinaus von den TeilnehmerInnen genutzt werden kann. Es bedarf keiner Vorkenntnisse und die Teilnahme ist freiwillig. Qi Gong, an bestimmten Orten ausgeführt, öffnet das Herz und lässt uns intensiver an der Atmosphäre eines (heiligen) Ortes teilhaben.

Unterkunft, Leistungen und Preise

Unsere Leistungen für Sie:

  • Busfahrt im komfortablen Fernreisebus
  • 1 Übernachtung im Kloster Reute
  • 4 Übernachtungen im Pilgerhotel Villa Santa Tecla bei Assisi
  • 1 Übernachtung im Pilgerhotel in Padua, direkt bei der Basilika
  • Halbpension
  • Zusätzlich Mittagessen in La Verna
  • Programm wie beschrieben
  • Trinkgelder

Preis:

  • pro Person im DZ:830,00 Euro
  • EZ-Zuschlag:95,00 Euro
 

Verbindliche Anmeldung

Assisi "spezial", 15.09. - 21.09.2020

Bemerkungen

Angaben zur Person

[+]Weitere Mitreisende

Ich/wir stimme(n) zu, dass die Diözesanpilgerstelle meine/unsere personenbezogenen Daten wie in der Datenschutz-Erklärung beschrieben für Folgendes verwenden darf (bitte ankreuzen):

Auf unseren Wallfahrten werden gelegentlich Fotos gemacht, die dann in unserem Pilgerkatalog oder auf unserer Homepage verwendet werden. Es könnte sein, dass Sie als Teilnehmer einer Wallfahrt darauf zu sehen sind. Wir achten darauf, dass Sie nicht prominent im Vordergrund zu sehen sind (außer mit ausdrücklicher Genehmigung).

Zahlungsoptionen

¹) Bitte beachten Sie: Die Bezahlung per Kreditkarte ist erst nach Erhalt der Buchungsbestätigung möglich. Sie erhalten dabei eine Rechnungsnummer, den Sie auf der Bezahlseite eingeben müssen.

Pilger- /Reiseleitung

Sr. Paulin Link (c) privat
Karl-Heinz Knebel (c) Foto Faiß

Schwester M. Paulin Link war 12 Jahre Generaloberin im Kloster Reute. Sie ist eine profunde Kennerin der franziskanischen Spiritualität und versteht es auf’s Beste, diese zu vermitteln.

Karlheinz Knebel ist Heilpraktiker für Psychotherapie, Atem, Stimm- und Bewegungslehrer und Taijiquan- und Qi Gong-Lehrer. Er lebt in Ammerbuch und führt eine Praxis für Psychotherapie und Spiritualität. Sein Anliegen ist es, Menschen in seelischer Not und Lebenskrisen zu begleiten und darüber hinaus für das Leben zu öffnen. Seit 25 Jahren unterrichtet er Taijiquan und Qi Gong und hat selbst viele Reisen organisiert, deren Schwerpunkt auf Begegnung mit sich selbst und seinem Mitmenschen lag.

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte