07.10. - 10.10.2021
Hildegard von Bingen - Mit allen Sinnen erleben

Reisebeschreibung

Wir begeben uns auf die Spuren der Heiligen Hildegard – einer der großen Persönlichkeiten des Mittelalters. Auf dem Höhepunkt ihres Schaffens entstanden nicht nur umfassende Werke zur Natur- und Heilkunde, sondern auch Miniaturen, ein Singspiel und zahlreiche Gesänge. Heute, nach fast tausend Jahren scheint ihr Wissen aktueller denn je.

Auf der Reise in ihre schöne Heimat werden wir die verschiedenen Lebensstationen Hildegards besuchen und diese außergewöhnliche Frau und ihr Lebenswerk näher kennenlernen

An allen Tagen wollen wir aber auch nachspüren, welchen Einfluss Pilgern / Wandern auf unseren Körper und unsere Seele hat. Wir werden unsere Sinne schulen und darüber sprechen, inwiefern Heilkräuter und Ernährung nach Hildegard von Bingen heute noch hilfreich und wohltuend sein können.

Die Impulse aus der Hildegardlehre verbinden wir an allen Tagen mit praktischen Übungen und kleinen Kostproben. Wir werden das eine oder andere Heilmittel selbst herstellen, so dass jeder Teilnehmer nicht nur Rezepte, sondern auch Proben mit nach Hause nehmen kann.

Wir machen uns auf den Weg und werden

  • Hildegards Lebensweg nachvollziehen und zu unserem inneren Weg werden lassen
  • den Disibodenberg, die Stadt Bingen und das Hildegardkloster in Eibingen besuchen und unsere Seele berühren lassen.
  • Hintergründe erfahren durch Themenführungen.
  • das Erbe Hildegards mit allen Sinnen entdecken
  • selbst ausprobieren, kosten und schmecken
  • Gemeinschaft erleben, indem wir jeden Tag ein Stück Weg gemeinsam gehen und in Andachten und zu Gesprächen zusammenkommen
  • die Stille genießen
  • uns verzaubern lassen. 

„Drei Pfade hat der Mensch in sich, in denen sich sein Leben tätigt:

die Seele, den Körper und den Geist.“

H v. B.

1.Tag: Donnerstag, 07. Oktober

Abfahrt in Stuttgart-Bad Cannstatt um 7.00 Uhr. Fahrt über die Autobahn Pforzheim-Karlsruhe zur Ebernburg bei Bad Münster am Stein, Nähe Bad Kreuznach. Bezug der Unterkunft, Mittagsimbiss. Am Nachmittag Vorstellungsrunde und Einführung in die Reise und das Thema Hildegard von Bingen. „Ankommen“ bei einem kurzen Stadtspaziergang. Abendessen und geselliges Beisammensein.

2.Tag: Freitag, 08. Oktober

Der Tag steht unter dem Motto „Quellen der Kraft“. Wir fahren zum Disibodenberg, wo Hildegard fast die Hälfte ihres Lebens verbrachte. Hier lebte sie als Inklusin, zunächst mit Ihrer Lehrerin Jutta von Sponheim, dann als Novizin und schließlich als Vorsteherin einer Gruppe von Nonnen. Hier entstand ihr erstes Werk - Liber Scivias - Wisse die Wege.

Bei einem Rundgang durch die weitläufige Klosterruine, können Sie die einzelnen Elemente des Benediktinerklosters entdecken und die Aussicht auf die Weinberge und in die Flusstäler von Nahe und Glan genießen. Eine Führung bringt uns das Museum der Scivias-Stiftung und den Disibodenberg mit seinem besonderen Flair noch näher. Auf dem Weg der Stille laden Meditationstafeln zur persönlichen Reflexion und inneren Einkehr ein.

An diesem Tag sind wir ca 6 km rund um den Disibodenberg unterwegs.

3.Tag: Samstag, 09.Oktober

Heute geht es nach Bingen, und das Thema „Ernährung und Heilpflanzen“ steht immer wieder im Mittelpunkt des Programms.

Einer Vision folgend verließ Hildegard das Kloster Disibodenberg mit einigen Nonnen und ließ sich am Ruppertsberg nieder, dort, wo die Nahe in den Rhein mündet .Hier gründete sie ihr eigenes Kloster, hier entstanden ihre medizinischen Schriften. Wir suchen unseren Weg am Rhein entlang und hinauf zum Rochusberg (gesamte Wegstrecke ca. 9 km). Im dortigen Hildegardforum besuchen wir den Kräutergarten und eine Ausstellung zu Leben und Werk Hildegards. In der Rochuskapelle zeigt der Hildegardaltar auf acht Tafeln Szenen aus dem Leben der Heiligen. Im Sockel des Altars befindet sich eine Reliquie Hildegards.

4.Tag: Sonntag, 10. Oktober

Der letzte Tag unserer Reise führt auf die gegenüberliegende Rheinseite. Hier gründete Hildegard ein Zweitkloster in Eibingen. In der Wallfahrtskirche St. Hildegard in Eibingen werden in einem Schrein Reliquien Hildegards aufbewahrt.

Oberhalb von Eibingen wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein Kloster im neuromanischen Stil errichtet – die Abtei St Hildegard. Wir besuchen die Abtei mit Klosterladen, Vinothek und Infostelle. Es besteht die Möglichkeit am Stundengebet teilzunehmen und den herrlichen Chorälen zu lauschen.

Wir werden alles besichtigen, noch Vieles erfahren und einen Gottesdienst miteinander feiern. Etwas Zeit zur freien Verfügung gibt es auch. Vinothek und Klosterladen sind geöffnet und bietet eine reiche Auswahl an Literatur, kleinen Kunstgegenständen, Hildegardprodukten und Wein vom Klosterweingut. Dieser kann hier auch verkostet werden.

In der Wallfahrtskirche St Hildegard in Eibingen, in der Reliquien Hildegards in deinem Schrein aufbewahrt werden, wollen wir unsere Fahrt abschließen.

Am Nachmittag Rückfahrt nach Stuttgart; wir rechnen mit der Ankunft gegen 19 Uhr.

 

Unterbringung:

Wir übernachten in historischem Ambiente auf der Ebernburg, der „Herberge der Gerechtigkeit“, wie sie seit der Reformationszeit genannt wird.

Die Bildungsstätte gehört zu den „Himmlischen Herbergen“ und dem Verband Christlicher Hotels. Die gut und zweckmäßig ausgestatteten Zimmer verfügen über Dusche und WC.

Die Ebernburg liegt in reizvoller Umgebung oberhalb des Städtchens Bad Münster am Stein. Von der Burg genießen Sie einen herrlichen Blick über das Nahetal, die Weinberge und den Rotenfels, den höchsten Steilhang nördlich der Alpen.

 

Unterkunft, Leistungen und Preise

Unsere Leistungen für Sie:

- Fahrt im klimatisierten komfortablen Fernreisebus
- 3 Übernachtungen auf der Ebernburg, Zimmer mit Dusche / WC
- Halbpension, zusätzlich kleines Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen am Anreisetag
- 2x Abendessen in der Unterkunft, 1x Mittelaltermenü nach Hildegard von Bingen
- Führungen und Programm wie beschrieben
- Programm wie beschrieben

Preis:

  • pro Person im DZ:699,00 Euro
  • EZ-Zuschlag:60,00 Euro
 

Verbindliche Anmeldung

Hildegard von Bingen - Mit allen Sinnen erleben, 07.10. - 10.10.2021

Bemerkungen

Angaben zur Person

[+]Weitere Mitreisende

Ich/wir stimme(n) zu, dass die Diözesanpilgerstelle meine/unsere personenbezogenen Daten wie in der Datenschutz-Erklärung beschrieben für Folgendes verwenden darf (bitte ankreuzen):

Auf unseren Wallfahrten werden gelegentlich Fotos gemacht, die dann in unserem Pilgerkatalog oder auf unserer Homepage verwendet werden. Es könnte sein, dass Sie als Teilnehmer einer Wallfahrt darauf zu sehen sind. Wir achten darauf, dass Sie nicht prominent im Vordergrund zu sehen sind (außer mit ausdrücklicher Genehmigung).

Zahlungsoptionen

Pilger- /Reiseleitung

Kerstin Förster-Blank (c) privat

Spirituelle und fachliche Leitung:

Kerstin Förster-Blank – ursprünglich als Lehrerin für Deutsch und Religion tätig, seit 2016 zertifizierte Kräutererlebnispädagogin (AGL). Seit einer Fortbildung bei Susanne Neifer beschäftigt sie sich immer mehr mit Hildegard von Bingen. Hildegard von Bingen war eine engagierte und mutige Frau, die uns heute noch etwas zu sagen hat. Nun möchte Frau Förster-Blank sich mit Ihnen auf Spurensuche in Hildegards und auch ihrer Heimat begeben.

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte