31.08. - 06.09.2019 Frankreichs Westen - zwischen Loire und Atlantik

Marmoutier (c) Fotolia, SilviaCrisman
La Rochelle (c) pixabay, weareaway
Schloss Villandry (c) pixabay, Galloo
Tours (c) pixabay, Guy Dugas

Reisebeschreibung

Bei dieser Fahrt folgen wir ein gutes Stück der Loire, Frankreichs längstem Fluss. Zwischen den berühmten Schlössern der Loire liegt die Stadt Tours, die für uns untrennbar mit St. Martin verbunden ist. Doch noch weitere traditionsreiche Städte warten bei dieser Reise darauf, von uns entdeckt zu werden – gerade auch mit ihren Zeugnissen christlichen Glaubens.

1. Tag:   Samstag, 31.August

Abfahrt in Stuttgart um 7 Uhr, voraussichtlich über Karlsruhe und weiter nach Frankreich. Zunächst fahren wir nach Nancy, dort machen wir Mittagspause  rund um die historische Place Stanislas. Dann geht es weiter nach Troyes, in die historische Hauptstadt der Champagne. Freie Zeit in der Altstadt und Hotelbezug für eine Nacht.

2. Tag:   Sonntag, 01.September

Weiterfahrt nach Saint Benoît sur Loire, wo wir mit den Benediktinern der Abbaye de Fleury den Sonntagsgottesdienst feiern. Anschließend Picknick und Halt in Germigniy-des-Prés, wo die älteste Kirche Frankreichs steht. Am Nachmittag fahren wir entlang der Loire, mit ihrer einzigartigen Landschaft und den berühmten Schlössern. Gegen Abend kommen wir in Tours an. Hotelbezug für zwei Nächte.

3. Tag:   Montag, 02.September

Wir besichtigen am Vormittag Marmoutier, vor den Toren von Tours. Hier verbrachte Martin eine Zeit als Einsiedler in einer Höhle, und er gründete ein Kloster.

Danach erkunden wir gemeinsam die sehenswerte Altstadt und besuchen die Basilika mit dem Grab von St. Martin. Anschließend freie Zeit für eigenen Stadtbummel.

 

Am Nachmittag besichtigen wir die herrlichen Gärten des Renaissance-Schlosses Villandry. Den Tag beschließen wir mit dem Gottesdienst in der Kathedrale von Tours.

4. Tag:   Dienstag, 03.September

Fahrt nach Candes, dem Sterbeort von St. Martin, einem kleinen hübschen Ort direkt an der Loire. Nach unserem gemeinsamen Gottesdienst dort und einer Picknickpause besichtigen wir die Abtei Fontevraud. Sie gilt als Europas größter und besterhaltener Klosterkomplex. Weiterfahrt nach Niort. Hotelbezug für zwei Nächte.

5. Tag:   Mittwoch, 04.September

Der Vormittag führt uns in das Marais poitevin. Diese Sumpflandschaft, die auch das grüne Venedig genannt wird, erkunden wir bei einer Bootsfahrt rund um die Reste der Abtei von Maillezais. Gemeinsames Picknick.

Den Nachmittag verbringen wir in La Rochelle, der berühmten Seefestung der Hugenotten.

6. Tag:   Donnerstag, 05.September

Wir fahren nach Bourges. Unterwegs halten wir in der mittelalterlichen Stadt Chauvigny und feiern Gottesdienst in St. Pierre, einem Schmuckstück der Romanik.

In Bourges ist Zeit, um die Kathedrale St Etienne zu besichtigen und in der Altstadt noch ein wenig zu bummeln. Hotelbezug für eine Nacht.

7. Tag:   Freitag, 06.September

Wir machen uns auf die Heimfahrt. Bei einem letzten Picknick lassen wir die gemeinsamen Tage ausklingen. Gegen Abend Ankunft in Stuttgart.

 

 

Unterkunft, Leistungen und Preise

Unsere Leistungen für Sie:

-  Busfahrt im komfortablen Fernreisebus

-  6 Übernachtungen in Mittelklassehotels

-  Halbpension

-  Zusätzlich 1-2 mal Picknick

-  Eintritte und Führungen lt. Programm

-  Trinkgelder

Preis:

  • pro Person im DZ:1050,00 Euro
  • EZ-Zuschlag:290,00 Euro
 

Verbindliche Anmeldung

Frankreichs Westen - zwischen Loire und Atlantik, 31.08. - 06.09.2019

Bemerkungen

Angaben zur Person

[+]Weitere Mitreisende

Ich/wir stimme(n) zu, dass die Diözesanpilgerstelle meine/unsere personenbezogenen Daten wie in der Datenschutz-Erklärung beschrieben für Folgendes verwenden darf (bitte ankreuzen):

Auf unseren Wallfahrten werden gelegentlich Fotos gemacht, die dann in unserem Pilgerkatalog oder auf unserer Homepage verwendet werden. Es könnte sein, dass Sie als Teilnehmer einer Wallfahrt darauf zu sehen sind. Wir achten darauf, dass Sie nicht prominent im Vordergrund zu sehen sind (außer mit ausdrücklicher Genehmigung).

Pilger- /Reiseleitung

Msgr. Herbert Schmucker (c) privat
Silke Jourdan (c) privat

Geistliche Leitung: Msgr. Herbert Schmucker, Stuttgart

 

Msgr. Herbert Schmucker war lange Jahre Sprecher des Priesterrates unserer Diözese. Bis Juli 2013 war er Pfarrer der Seelsorgeeinheit St. Fidelis - St. Maria in Stuttgart. Er lebt jetzt im Ruhestand in Bad Cannstatt. Seit dem Jahre 2000 initiierte und leitete er diverse Gemeindereisen. Er begleitet in diesem Jahr die Wallfahrt nach Altötting sowie in den Westen Frankreichs.

 

Reiseleitung: Pastoralreferentin Silke Jourdan, Stuttgart

 

 

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte

getragen von

Unsere Erreichbarkeit

Über den Jahreswechsel bleibt die Pilgerstelle geschlossen vom 24.12. bis 07.01.2019.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir über uns

Hier erfahren Sie mehr über uns.

Ansprechpartnerinnen

Ursula Binder (c) Wilk
Eva Steib (c) privat
Carolina Gennaro (c) privat

Wir sind für Sie da:

Ursula Binder

Eva Steib

Carolina Gennaro

Tel: 0711/2633 - 1233 oder - 1234
Fax: 0711/2633 - 1232

Diözesanpilgerstelle

Strombergstr. 11

70188 Stuttgart

pilgerstelle.do-not-spam-me@caritas-dicvrs.de