18.03. - 29.03.2016 Die Heilige Woche in Jordanien und Israel

Jordanien, Petra (c) Ursula Binder

Reisebeschreibung

„Gemeinsam unterwegs in der wohl dichtesten Zeit des Kirchenjahres als Pilger beiderseits des Jordan auf den Spuren Jesu und der Heiligen Schrift, in der Feier der Liturgie, im geschwisterlichen Miteinander und begleitet von einem fundierten Kenner des Heiligen Landes.“


Vorgesehenes Pilgerprogramm:

1. Tag: Freitag, 18.03.2016
Flug von Stuttgart via Frankfurt nach Tel Aviv: Fahrt nach Jericho, der ältesten und tiefstgelegenen Stadt der Welt. Hotelbezug für eine Nacht.
2. Tag: Samstag, 19.03.2016
Kurze Rundfahrt durch Jericho. Nun geht es weiter zum Grenzübergang nach Jordanien, der Allenby Brücke. Mit längeren Wartezeiten muss gerechnet werden. Auffahrt zum Berg Nebo, von wo aus Mose das Gelobte Land „schaute“. Weiter nach Madaba. In der griechisch orthodoxen Kirche ist die berühmte Mosaiklandkarte des Heiligen Landes aus byzantinischer Zeit. Auf dem Desert Highway fahren wir dann direkt nach Petra. Hotelbezug für 2 Nächte.
3. Tag: Palmsonntag, 20.03.2016
Ganztägige Besichtigung der nabatäischen Metropole Petra: Gang durch den Siq, einer engen Schlucht. Besichtigung ausgewählter Punkte der Unterstadt mit Grabmonumenten, Tempeln und Theater. Gemeinsamer Aufstieg zur Opferhöhe Zibb Atuf. Palmsonntagsgottesdienst.
4. Tag: Montag, 21.03.2016
Fahrt über die Straße der Könige nach Norden. Besuch der Kreuzfahrerfestung Burg Shobeq. Dann Fahrt ans Tote Meer in unser Hotel (Mövenpick-Ressort). Zeit zum Baden im Toten Meer und zum Verweilen in der schönen Anlage des Hotels. Hotelbezug für 1 Nacht.
5. Tag: Dienstag, 22.03.2016
Besuch der traditionellen Taufstelle am Jordan in Bethanien. Weiterfahrt nach Jerasch (Gerasa) und ausführliche Besichtigung. Anschließend verlassen wir Jordanien über den Grenzübergang bei Bet Schean. Falls zeitlich noch möglich Fahrt auf den Arbel mit Blick auf den See Genesareth. Weiter nach Tabgha. Hotelbezug im Pilgerhaus Tabgha für 4 Nächte.
6. Tag: Mittwoch, 23.03.2016
Wir beginnen den Tag mit einer Morgenmeditation in Korazim. Nächste Station ist der Berg der Seligpreisungen mit herrlichem Blick auf den See Genezareth. Von da aus kleiner Spaziergang nach Tabgha. Weiter zur Mensa Domini und nach Kafarnaum. Zum Mittagessen Gelegenheit zum Petrusfisch-Essen, danach Bootsfahrt auf dem See Genezareth. Eine Messe in Tabgha direkt am See vollendet unseren Pilgertag.
7. Tag: Gründonnerstag, 24.03.2016
Fahrt nach Banjas zu den Jordanquellen. Spaziergang im Quellwald von Dan. Danach besuchen wir das Drusendorf Peki’in, dort Mittagessen und Begegnung. Rückfahrt zur Unterkunft und gemeinsame Abendmahlsfeier zum Gründonnerstag in Tabgha.
8. Tag: Karfreitag, 25.03.2016
Morgens früh Fahrt zum Berg Tabor, dem Berg der Verklärung. Auffahrt mit Taxen. Anschließend geht es weiter nach Nazareth: Besuch der Verkündigungskirche. Zum Beginn der Karfreitagsliturgie sind wir wieder zurück im Kloster Tabgha. Den Rest des Tages bis zum Abendessen haben Sie zur freien Verfügung.
9. Tag: Karsamstag, 26.03.2016
Abschied von Tabgha – Fahrt durchs Jordantal nach Jerusalem. Kurzer Stopp in der Judäischen Wüste mit Blick auf das Georgskloster. Begrüßung von Jerusalem vom Mount Scopus aus. Wanderung auf dem Königsweg zum Garten Getsemane. Besuch der Kirche der Nationen. Gang durch das Stephanstor nach St. Anna und Bethesda. Weiter zum Damaskustor und zu unserem Hotel in Ostjerusalem. Hotelbezug für 3 Nächte. Feier der Osternacht.
10. Tag: Ostersonntag, 27.03.2016
Teilnahme am Ostergottesdienst in der Dormitio Abtei. Anschließend Osterpicknick auf der Haas-Promenade. Spaziergang auf der Stadtmauer rund um die Altstadt und abschließend Besuch der Grabeskirche.
11. Tag: Ostermontag, 28.03.2016
Besuch auf dem Tempelberg mit Außenbesichtigung von Al Aqsa-Moschee und Felsendom, danach Gang zur Klagemauer. Anschließend Gang durch das jüdische Viertel zum Mittagessen ins Muristanviertel. Weiter mit dem Bus ab Jaffator zum Israelmuseum (Jerusalemmodell und Schrein des Buches). Weiter nach En Karim (Besuch von Maria bei Elisabeth). Abschlussabend im Hotel.
12. Tag: Dienstag, 29.03.2016
Fahrt nach Abu Gosh, einer der Orte an der Emmaus verehrt wird. Wir haben unseren Abschlussgottesdienst in der alten Kreuzfahrerkirche. Danach Fahrt zum Flughafen und Heimreise nach Deutschland.

 

Bitte melden Sie sich möglichst bis 05.01.2016 an!!


Programmänderungen vorbehalten.
Neben den Eucharistiefeiern sind das tägliche Morgenlob sowie stimmungsvolle Meditationen an den heiligen Orten geplant.

Unterkunft, Leistungen und Preise

Unsere Leistungen für Sie:


- Linienflug mit Lufthansa Stuttgart über Frankfurt nach Tel Aviv und zurück
- Unterkunft in guten Mittelklassehotels bzw. christlichen Gästehäusern,
  Zimmer mit Dusche.
- Halbpension, beginnend mit dem Abendessen am ersten Tag und
  endend mit dem Frühstück am letzten Tag
- Zusätzlich Mittagessen im Drusendorf am 24.03.
- Flughafentransfer in Israel
- Fahrten vor Ort im klimatisierten Reisebus
- deutschsprachige Führung vor Ort
- Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder und Führungen
- Trinkgelder (für Hotels, Busfahrer und örtliche Reiseleitungen)

Preis:

  • pro Person im DZ:2595,00 Euro
  • EZ-Zuschlag:380,00 Euro
 

Pilger- /Reiseleitung

Geistliche Leitung:

Diözesancaritasdirektor Pfarrer Oliver Merkelbach, Stuttgart

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte

Bitte beachten Sie:

Für die Einreise ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein muss.

getragen von

Wir über uns

Hier erfahren Sie mehr über uns.

Bericht von der "Politischen Pilgerfahrt" nach Israel 07.-14.02.2017

Klicken Sie hier, um den Bericht zu sehen.

Ansprechpartnerinnen

Ursula Binder (c) Wilk
Eva Steib (c) privat
Carolina Gennaro (c) privat

Wir sind für Sie da:

Ursula Binder

Eva Steib

Carolina Gennaro

<